Sonntag, 16. Dezember 2012

African Pumpkin Passion-Soup


Tja, wer hätte das gedacht, heute mal wieder eine Suppe - geballte Obst und Gemüsepower zum löffeln - perfekt für den kalten, grauen Winter.
Die Kreation mit dem Namen "African Pumpkin Passion" beinhaltet nicht nur Kürbis, also Gemüse sondern auch Obst, nämlich Passionsfrucht, Kaki und Orange!

Im Detail:

Gemüse
  • Kürbis
  • Süsskartoffel
  • Karotten
  • Pastinake
  • Suppenbrühe

Obst
  • Orange
  • Passionsfrucht
  • Kaki

Gewürze
  • Meersalz
  • Fenchel
  • Pfeff
  • Meersalz
  • er
  • Koriander
  • Anis
  • Ingwer
  • Nelken 
  • Knoblauch
  • Zwiebel
  • Zimt
  • Nelken
  • Cumin
  • Piment
  • Chilli

Sonstiges
  • Koriander & Sesam

Gemüse kann unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Garzeiten in einem Topf gekocht werden. Kurz vor dem pürieren den Saft der Orange, das Fleisch der Passionsfrucht und die geschnippelte Kaki zugeben und alles mit dem Pürierstab bearbeiten. Hmmm.....yammiiii....:-)

Viel Freude beim testen und geniessen!
Euer Schnittchen Schneewittchen

Fragen/Lob/Kritik/Feedback wie immer gerne via:
schnittchen.schneewittchen@gmail.com 
 

Mittwoch, 12. Dezember 2012

Pandan Nudeln mit asiatischem Gemüse und Algenchips


Pandan Nudeln mit PakChoy, Kaki, rotem Curry & Algenchips

Schon beim Titel des Gerichts wird klar, das ist wieder mal eine recht spezielle und ungewöhnliche Kreation.

Die Nudeln: Asiatische Nudeln sind mit europäischer Pasta nicht zu vergleichen, die Kochzeit ist wesentlich kürzer ( zwischen 3-5 Minuten, wenn man da nicht richtig aufpasst steht man schnell vor einem Häufchen Matschpampe. Der Geschmack ist etwas anders (kommt darauf an aus was die Nudeln hergestellt wurden Reis, Sojabohne, Pflanzen usw. usw.) in diesem Fall ist die Basis eine Reisnudel in welcher Pandan Blätter verarbeitet wurden. Der Geschmack ist nussig-vanillig mit einem Hauch Reis. 

Das Gemüse: Gemüselauch & PakChoy
PakChoy hatte ich schon mal verwendet, eine Art Kohl mit leicht senfigem Geschmack.
http://schneewittchenswelt-schneewittchen.blogspot.ch/2012/10/japanische-soba-nudeln-mit-pak-choy.html

Kaki: Eine Frucht die man wie einen Apfel essen kann, super saftig und süss ist und je nach Sorte auch ein wenig nach Vanille schmeckt.

Algen (Algenchips): Tja, aus dem Meer natürlich! :-)
Bei meinem Gericht verwendete ich Chips aus Nori Algen, Nori Alge ist wohl die bekannteste Sorte, welche auch bei Sushi Verwendung findet. 
Bei dem Meeresgewächs ist aber vorsicht geboten, zuviel davon sollte man nicht essen, obwohl sehr gesund, können grosse Mengen zu einer Überversorgung von Jod führen. 

In Asienstimmung? Weitere Rezepte hier:

Teil 1
http://schneewittchenswelt-schneewittchen.blogspot.ch/2012/10/kulinarischer-trip-durch-asien-sawadee.html 

Teil 2
http://schneewittchenswelt-schneewittchen.blogspot.ch/2012/10/kulinarischer-trip-durch-asien-sawadee_15.html 


Viel Spass mit dieser Kreation und guten Appetit!
Euer Schnittchen Schneewittchen

Fragen, Anregungen oder wer einfach so etwas loswerden möchte gerne an:
schnittchen.schneewittchen@gmail.com
Freue mich auf Eure Mails! :-)

Sonntag, 9. Dezember 2012

Lammbolognese mit Kartoffeln und knackigem Gemüse


Lammbolognese mit Kartoffeln, Ruccola, Datteltomätchen, Feta-Schafskäse & Kräutern

Bei meiner Schlenderei über den Markt am Samstag, bekam ich urplötzlich den totalen Appetit auf ein schönes und wie der Schweizer sagt "währschaftes Essen". Irgendwie entstand dann die Idee eine Art Bolognese zu zaubern...natürlich keinen Standart, sondern meine eigene Kreation - wie könnte das auch anders sein.
Die Idee war geboren, eine Unterhaltung mit der freundlichen Bauersfrau später, landete auch schon frisches Lammhackfleisch in meinem Omi-Trolley, zusammen mit vielen verschiedenen Sorten Gemüse & Kräuter.
Für alle die jetzt ihr Näschen rümpfen und sich wegen dem Lammgeschmack sorgen machen, ich kann Euch alle trösten! Der Geschmack ist sehr dezent, klar ist er ein anderer als bei Schwein, Rind oder Hühnchen-Hack aber auspropieren lohnt sich definitiv! Mein Rezept ist eine tolle Alternative der Alltagsbolognese zu entfliehen...:-)





Was wird benötigt?


  • Kartoffeln
  • Knoblauch
  • Zwiebeln
  • Lauch
  • Lammhackfleisch
  • Olivenöl
  • Chilli
  • Salz & Pfeffer
  • Rosmarin/Oregano/Petersilie
  • Ruccola
  • Datteltomaten
  • Feta Schafskäse
  • Paprika (farbe egal)
  • Tomatenmark

Zubereitungsdauer inkl. Kochzeit Kartoffeln: etwa 40 Minuten

!!!Wichtig!!!

Ruccola, Datteltomaten, Petersilie & Schafskäse erst gegen Schluss über das heisse Gericht das schon auf dem Teller ist geben, so bleiben diese Zutaten knackig.

Schnittchen Schneewittchen dankt für die Aufmerksamkeit und wünscht gutes Gelingen!
Habt einen flauschig schönen und entspannten 2. Advent....
Euer Schnittchen Schneewittchen

Freue mich wie immer auf Post von Euch :-) - an dieser Stelle nochmal herzlichen Dank an alle bereits eingegangenen Mails!
schnittchen.schneewittchen@gmail.com

Dienstag, 4. Dezember 2012

Früchte Pizzzzzzaaaaaaa mit Zitronenthymian


Früchte Pizza

Schon mal probiert? Nein? Dann nichts wie los, ausprobiert! :-)
Eigentlich hatte ich diese fruchtig, runde Schönheit für ein "Eat In" von Slowfood vorbereitet. Das Thema: "Die Wurzel"
Warum erzähle ich das? Ganz einfach weil auf dieser Leckerei auch ein Wurzelgemüse, nebst Früchten zu finden ist (oder besser war? schliesslich ist sie schon verputz....), und diese Thematik mich auf die Idee brachte.....

Verwendung fanden dabei folgende Zutaten:
  • Äpfel
  • Karotten
  • Datteln
  • Orangen
  • Zitronenthymian
  • Wintergewürze & Honig
 Die leichte Säure der Äpfel liess sich mit diesen Zutaten extrem gut kombinieren und der Zitronenthymian verlieh der ganzen Sache eine angenehme Frische und grünen Pepp.
 

Na, auch ein Stückchen probieren? :-)

Schnittchen Schneewittchen wünscht wie immer guten Appetit!

Fragen? Anregungen? Freue mich diebisch auf Euer Mail! An dieser Stelle schon vielen Dank für die bereits eingegangenen...:-)
schnittchen.schneewittchen@gmail.com 

Sonntag, 2. Dezember 2012

Forelle auf winterlichem Wurzelgemüse



Heute kommt mal frischer Fisch am Stück auf den Tisch...um genau zu sein eine leckere Forelle. Welche ich mit folgenden Sachen gefüllt habe:

  • Thaibasilikum
  • Chinesischer Lauch
  • Zitronengras

Wurzelgemüse:
  • Orangefarbene Rote Beete (milder im Geschmack und wie ich finde etwas sämiger)
  • Rote Karotten
  • Orange Karotten
  • Violett/gelbe Karotten
  • Pastinaken
  • Topinambur
  • Kräuter und Gewürze

Wie zubreitet?

Mit Olivenöl und Kräutern im Ofen vor sich hinbrutzeln lassen....genau wie die Forelle!
Ich liebe Ofengerichte, nach einer gewissen Zeit die man in die Vorbereitung investiert, macht den Rest der Ofen und man kann bequem ein paar Dinge nebenbei erledigen.
Es ist allerding anzuraten sich eine Eieruhr zu stellen, damit einen das grausame Klingeln wieder zurück in die Realität bringt und das Bewusstsein weckt, dass noch etwas im Ofen vor sich hinbrät - wer vergisst hat am Schluss Kohlen auf dem Tisch :-)

Wer sich fragt was genau Thaibasilikum ist, und wie es schmeckt kann hier im Thai Special ein paar Infos finden:
http://schneewittchenswelt-schneewittchen.blogspot.ch/2012/10/kulinarischer-trip-durch-asien-sawadee_15.html

Gutes Gelingen und lasst es Euch schmecken...
Euer Schnittchen Schneewittchen 

Schittchen Schneewittchen freut sich auf Euer Feedback/Fragen und natürlich auch Lob :-) :
 
schnittchen.schneewittchen@gmail.com


Montag, 26. November 2012

Gruss aus Bayern: Sauerkraut mit Bratwurscht


Beim durchschlendern letzten Samstag auf dem Bauernmarkt bekam ich enormen Appetit auf ein Gericht aus meiner BAYERISCHEN HEIMAT (und ja, für alle die es noch nicht wussten, diese spannenden Beiträge schreibt ein fesches, bayerisches Mädl ;-)):

Bratwurst mit Sauerkraut. 

Eine Dose Sauerkraut aus dem Supermarkt kann jedoch jeder kaufen.
Das Sauerkraut welches ich auf dem Wochenmarkt erstanden habe, zugegeben es ist vielleicht kein halbes Jahr wie das in der Dose haltbar, aber eine wahre Vitamin C Bombe, im Winter genau das richtige. 
Ausserdem sind viele leckere Gewürze im selbstgemachten Kraut der Bauersfrau, welche bei herkömmlichen Dosenkraut gar nicht erst den Sprung in die Dose schaffen. 
Dies wäre z. B.:
  • Wacholder
  • Pfefferkörner
  • Kümmel
  • Lorbeer ("...und zum Schluss no a kloans Lorbeerbladl" -> den Spruch sollte jeder kennen der Alfons Schuhbeck, ein bayrerischer Starkoch mal gesehen hat...;-)
Zubereitet ist es schnell:

Ein wenig Lauch und Schinken in einer Pfanne mit wenig Öl anbraten. Knusprig braten, Kraut dazu, Deckel drauf und Hitze wegnehmen. Nicht kochen!

Wie man eine Bratwurst anbratet muss ich wohl sicher nicht erläutern also langweile ich Euch damit nicht :-)

***Guten Appetit wünscht Euch Euer Schnittchen Schneewittchen***
 
Ach und übrigens....die folgende zwei Rezepte erwarten Euch die nächsten Tage:

  • Früchte Pizza
  • Forelle mit Wurzelgemüse

Freue mich auf Euren Besuch und über Kommentare oder Mails gerne auf:
schnittchen.schneewittchen@gmail.com




Freitag, 23. November 2012

Linsensuppe m. Balsamico

 
Keine wahnsinnige Neuheit aber manchmal sind Klassiker doch auch ganz fein und nicht zu unterschätzen. Auch eine einfache Linsensuppe kann zur Herausforderung werden....
In diesem Fall habe ich leider die Kartoffeln vergessen was dafür gesorgt hätte das sie etwas sämiger wird, natürlich hätte man mit etwas Mehlschwitze im Nachhinein noch Abhilfe schaffen können aber mir war sie lieber etwas zu flüssig - Essen sollte geschmacklich meiner Meinung nach immer perfekt oder zumindest sehr, sehr nah dran sein. Die Optik, klar ist auch wichtig aber es ist kein Weltuntergang wenn etwas ein bisschen zu dünn ist oder vielleicht nicht wie im Sterne Restaurant aussieht.......
Schon Oma sagte immer: "Schmecken muss es!" ;-)

Man nehme:

  • braune Linsen
  • Sellerie (Knolle)
  • Karotten (versch. Sorten)
  • Lauch
  • Gewürze
  • geräucherter Schinken
  • Petersilie
  • und natürlich Balsamico

Gute Appetit!
Euer Schnittchen Schneewittchen

Montag, 19. November 2012

Geflügelter Sonntagsbraten....



Zugegeben ein geflügelter Brummer ist kein Gericht für alle Tage.....
er erfordert Zeit, Liebe und macht ein wenig Arbeit. Ist das Chicken aber erst mal im Ofen hat man genug Zeit um nebenbei ein Dessert, einen Salat oder andere Leckereien zu zaubern.
Ich hatte am Sonntag Besuch und da dachte ich:  Tischen wir mal ganz gross auf ;-)

Der Name der fertigen Kreation:

 Geflügelbrummer mit Teriyakisauce, die Vitaminbeilage: Kürbis - Rosenkohl - Gemüse

......natürlich wie immer mit verschiedenen Kräutern und Gewürzen.
Gemüse kann natürlich ganz nach eigenem Gusto zusammengestellt werden, den Rosekohl z.B. durch Süsskartoffel ersetzten.

Man nehme:


  • Ein Huhn aus Freilanhaltung
  • Salz & Pfeffer
  • Muskatkürbis
  • Rosenkohl
  • Chilli
  • Oregano
  • Rosmarin
  • Mandarinensaft
  • Plaumen-Zimt Konfitüre
  • Teriyakisauce


Gewürze, Teriyakisauce und Pflaumen-Zimt Konfiüre zu einer Sosse fürs Hähnchen vermischen und damit einreiben. Während der Vogel im Ofen ist, weiter Male mit der Sosse übergiessen.

Zeitlicher Aufwand inkl. Bratzeit im Ofen: 2 Stunden die sich allerdings lohnen!!!!



Der knusprige, geflügelte Braten ist (endlich) fertig....




Die Sosse.....ein Stück Rosmarin Foccacia und rucki zucki war das Förmchen leer geschleckt. Ja, wenig Kalorien sind anders aber sooooooo guuutt und eine Sünde wert! 
Ich würde es wieder tun! :-)

Die Messer dürfen gewetzt werden und es ist Zeit den Vogel anzurichten.
Gutes Gelingen und wohl bekommts.

Euer Schnittchen Schneewittchen  

Samstag, 10. November 2012

Green Veggies mit Sardinen


Viele knackige, grüne Gemüsesorten mit Sardinen und Kerne-Mix, als Abschluss ein kleines Schlückchen Zitronen Olivenöl drüber um den Geschmack zu intensivieren und die Verwertbarkeit der Vitamine zu steigern - fertig ist ein schnelles, leckeres, gesundes Gericht.
Der ein oder andere denkt er tut sich etwas "gutes" und lässt beim Gemüse das Fett weg, was aber das Schlimmste ist was man tun kann. Viele Vitamine sind nämlich fettlöslich, heisst der Körper kann diese Vitamine nur aufspalten wenn ein wenig Fett dabei ist. Also nicht geizen, jedoch auch nicht in Öl ertränken. Das gute Mittelmass eben....;-)
Fisch ist im übrigen in dieser kalten Jahreszeit besonder gut wegen dem hohen Gehalt an Omega 3 Fettsäuren und ebenfalls sehr gesund.

Man nehme:
  • Mangold
  • Brokkoli
  • Sardinen
  • Kerne-Mix
  • Zitronen Olivenöl 


SLOWFOOD MARKET, Zürich - Oerlikon auf dem Messegelände, Sonntag 10. November 2012...
übrigens ich bin auch dabei .....;-)

Infos: http://www.slowfoodmarket.ch/cms/slowfood_market_2012_infosbesucher1.0.html

Euer Schnittchen Schneewittchen

Sonntag, 4. November 2012

Hühnersuppe und Aromakrieg


"Hühnersuppe - und alles wird gut!"


Ein altes und bewährtes Hausmittel das wir aus Omas Küche kennen. Heute im Jahr 2012 kennt man die Hühnersuppe fast nur noch aus der Tüte.
Inspiriert durch meine anfliegende Erkältung und alte Kindheitserinnerungen habe ich versucht eine Hühnersuppe aus komplett natürlichen Produkten zu kochen. Das heisst ohne zusätzliche Suppenbrühe und andere Zusatzstoffe die so manch andere Hausfrau vielleicht verwendet.
Zugegeben, am Anfang war ich über das Ergebnis fast etwas enttäuscht (wobei das Hühnchen da auch erst ein knappes Stündchen im heissen Wasser gebadet hat).
Warum? Weil das Süppchen nicht ganz so extrem nach Huhn geschmeckt hat als man es gewohnt ist. Logisch eigentlich. Ein industriell gefertigtes Produkt besteht oftmals zum grössten Teil aus Geschmacksverstärkern oder künstlichen bzw. natürlichen Aromastoffen. Natürlich oder Naturidentische Aromastoffe sind übrigens genauso "schlecht". Es passiert dann nämlich das was mit bei der Hühnersuppe passiert ist. Man hat das Gefühl es "schmeckt nach nichts". Die Geschmacksknospen gewöhnen sich an dieses ultra intensiven Aromen und kommen mit dem wirklichen Geschmack nicht mehr so richtig klar und stempeln diesen als "kein oder zu wenig Geschmack" ab. In der Lebensmittelindustrie geht es (wie so oft) um Profit. Mit möglichst wenig Wareneinsatz viel Produkt gewinnen. Wie schafft man so etwas? Durch den Einsatz von Geschmacksverstärkern und Aromastoffen sowie viel Salz. Das heisst, es ist weniger Rohstoff, in diesem Fall - wenn wir von der Hühnersuppe ausgehen, weniger Huhn und Gemüse notwendig. Was natürlich ein Kostenintensiver Faktor bei der Produktion ist, da dies erst mal verarbeitet werden muss. Beim Stöffchen aus dem Labor ist das einfacher, einfach in die Masse geben - Fertig.
Lest doch mal beim nächsten Einkauf die Produktinformationen auf der Suppenpackung nach. Zu 99% werdet Ihr dort: Geschmacksverstärker, Hefeextrakt, Aroma und ähnliches finden. Wie abhilfer schaffen? Selber kochen und bewusster einkaufen, hinterfragen und sich informieren. Es gibt auch Labels und Geschäfte die bewusst auf diese Stoffe verzichten aber ich finde es wird definitiv wieder Zeit sein eigenes Süppchen zu kochen....;-)

Übrigens: Mein kleines "Problem" konnte ich aber dank dem Einsatz von vielen verschiedenen Kräutern und Gemüse, sowie etwas Geduld (Huhn etwa 3 Stunden kochen) in den Griff bekommen und am Ende stand ein leckeres Hühnersüppchen auf dem Tisch. Am Abend zubereitet und erst am nächsten Tag genossen wird der Geschmack über Nacht sogar noch eine Spur intensiver.

Die Zutatenliste:


  • Huhn vom Bauernhof
  • versch. Möhrensorten (rot, gelb, orange)
  • Knollensellerie
  • Zwiebel
  • Poree
  • Rotkohl
  • Kohlrabi
  •  Salbei
  • Rosmarin
  • Petersilie
  • Schnittlauch
  • Koriander
  • Kurkuma
  • Salz, Pfeffer und italienische Gewürze


Ich wünsche gutes Gelingen und einen guten Appetit!
Euer Schnittchen Schneewittchen

Dienstag, 30. Oktober 2012

Vedure misto - mit Mandarinensosse



Zurück aus dem schönen Turin mit neuen Inspirationen im Gepäck.....und hier meine neueste Kreation für Euch!
Eine lauwarme Platte mit verschiedenen Sorten Herbstgemüse, das besondere: die fruchtige Mandarinensosse mit Rohschinkenwürfel - süss und salzig in perfekter Kombination.


Man nehme: 
  • Kartoffeln
  • Federkohl
  • Rote Beete/Randen
  • Mandarinen
  • Rohschinken
  • Mandarinen-Öl
  • Orangenkonfitüre
 Zubereitungsdauer mit Kochzeit: etwa 45 Minuten

Schnittchen Schneewittchen wünscht gutes Gelingen und einen guten Appetit :-)

Montag, 22. Oktober 2012

Japanische Soba Nudeln mit Pak Choy



Pak Choy ist eine sehr beliebtes Gemüse in Asien und eignet sich am besten für Wok Gerichte und harmoniert mit den meisten Gemüsesorten. Der Senfkohl, wie er auch genannt wird, erinnert im Geschmack an Chinakohl mit einer Spur Senf.
Im übrigen gilt Pak Choy durch seine Senföle als keimabtötend und reinigend. Ausserdem hat das grüne Kohlgemüse auch noch eine Menge Vitamine wie Kalzium, Kalium und viel Vitamine aus der B-Gruppe.




Soba Nudeln kommen ursprünglich aus Japan und bestehen aus Buchweizenmehl. Geschmacklich etwas kräftiger als Pasta aus Italien und mit wesentlich kürzerer Kochzeit (um die 4-5 Minuten). 

Folgende Sorten habe ich entdeckt:
 
Grau - braun: aus reinem Buchweizen 
Grün: aus Buchweizen und Grünem Tee 
und weisen dadurch eine kräftige grüne Farbe auf. Geschmacklich kein grosser Unterschied, wie ich fand.


Zutaten: Soba Nudeln, Pak Choy, Paprika, Karotten, Sesam und Röstzwiebeln
Zubereitungsdauer: etwa 20 Minuten 

Itadikamasu - jap. f. "Guten Appetit"! :-)

Euer Schnittchen Schneewittchen

Mittwoch, 17. Oktober 2012

Kürbis-Koriander-Kartoffeln mit Tranche vom heiss geräucherten Lachs



Bei Lachs gibt es vielen verschiedenen Varianten diesen zu einem feinen Gericht zu verarbeiten. Ein paar Möglichkeiten sind diese:

-gebraten
-pochiert
-frittiert
-geräuchert
-gedämpft

Ich habe mich heute für die "geräucherte"-Variante entschieden. Bei dieser "Garmachungs-Variante" bilden sich sämtliche Aromen des Lebensmittels heraus was man beim normalen pochieren oder braten nur Ansatzweise erreicht. Nicht umsonst ist z.B ein Schwarzwaldschinken (geräuchert) geschmacksinteniver als ein Hinterschinken. Stöbert mal in Eurem Lebensmittelladen, testet Euch mal durch. Inzwischen gibt sogar (nebst Wurst und Schinken) schon geräuchertes Fleisch. Ein sehr interessantes Geschmackserlebniss wie ich finde, unbedingt ausprobieren.

Als Beilage habe ich ein Kürbis-Kartoffel-Koriander-Gemüse gezaubert, welches wie ich fand, perfekt dazugepasst hat. 

Ich hoffe ich konnte Euch mal wieder inspirieren und wünsche guten Appetit!

Weiter Lachs-Ideen findet Ihr hier:

Gemüsekuchen mit Rauchlachs
http://schneewittchenswelt-schneewittchen.blogspot.ch/2012/10/knuspriger-bunter-gemuse-kuchen.html 
Lachscarpaccio mit Herbstsalat
http://schneewittchenswelt-schneewittchen.blogspot.ch/2012/09/herbstlicher-salat-auf-verstecktem.html 
Der Klassiker - Wildlachs mit jungem Blattspinat
http://schneewittchenswelt-schneewittchen.blogspot.ch/2012/09/wildlachs-mit-jungem-blattspinat.html


Euer Schnittchen Schneewittchen

Montag, 15. Oktober 2012

Kulinarischer Trip durch Asien- Sawadee Ka สวัสดี -Teil 2

Heute starten wir mit zwei Vorspeisen und einem Hauptgericht. Demnächst wird nochmal ein weiteres Spezial mit Hauptgängen und Vorspeisen kommen. Sowie ein Spezial zum Thema "Kitchen Essentials" der asiatischen Küche und vieles vieles mehr....lasst Euch überraschen.
Für alle die Teil 1 des Kulinarischen Trips, nämlich die Desserts, verpasst haben hier nochmal zum reinschauen der Link:

http://schneewittchenswelt-schneewittchen.blogspot.ch/2012/10/kulinarischer-trip-durch-asien-sawadee.html


อาหารจานหลัก - Vorspeisen


ม้วนข้าวกับกุ้ง
Reisrollen mit Shrimps


Die gesunde und leckere Alternative zur klassischen, zu tode frittierten Frühlingsrolle.
Hierfür verwendet man in Asien Reispapier, welches aus Reismehl, Wasser und Salz hergestellt wird, und geschmacklich ein bisschen an Nudeln erinnert. Wer schon mal Glasnudeln gegessen hat - ich würde sagen - damit in etwa geschmacklich vergleichbar. Das Besondere an diesen Rollen ist natürlich das Reispapier, welches man in lauwarmem Wasser aufweicht und kurz bevor es anfängt zu reissen aus dem Wasser holt und mit Zutaten nach Wahl füllt. Ich empfehle vor der Füllung noch ein feines Sösschen z.B. Sweet Chillie Sauce, Hoisin usw. (diese können fertig im Asia Store gekauft werden) oder alternativ, selbst etwas zusammenmixen. Lasst Eurer Kreativität freien Lauf und macht eine Individuelle Füllung z.B mit Ente, Gurke und Koriander oder auch mit Obst, dann die herzhafte Sosse weglassen und stattdessen Konfitüre verwenden.
Folgende Zutaten wurden verwendet: Reispapier,Sprossen, Karotten, Minze, Eisbergsalat, selbst gemixte Sauce, selbst eingelegte Shrimps.
Zubereitungsdauer: etwa 30 Minuten

ม้วนข้าวกับกุ้ง
Fish-Cake

Eine weitere unheimlich leckere Vorspeise.
In Asien oft unter dem Namen Fish-cake oder Crab-cake bekannt. Verwendet wird dafür je nach Ortschaft und Tradition Fisch und Krabben oder nur eines davon. Der besondere Geschmack entsteht durch die Verwendung von vielen verschiedenen Kräutern und Gewürzen. Wie z.B Thai-Basilikum, welches durch seinen speziellen Geschmack beeindruckt. In der asiatischen Küche kennt man drei verschiedene Sorten: das "Süsse Thai-Basilikum", es erinnert an Minze und Anis. Das "Scharfe Thai-Basilikum" dessen Aroma sich so richtig nach dem Kochen entwickelt und eine pfeffrige aber angenehme Schärfe hinterlässt, sowie das "Zitronen-Basilikum " das einen intensiven Duft von Zitronen und Limetten verströmt und sehr frisch schmeckt.


Weiter Zutaten sind bei diesen Fish-Cake's neben weissem Fisch: frisches Zitronengras, Chilli, Koriander, getrocknete Kafir-Limettenblätter, Ingwer, Sojasauce, Sesamöl und Chinesischer Lauch. Natürlich das wichtigste nicht zu vergessen: Süsses-Thai-Basilikum.
Zubereitungsdauer: etwa 30 Minuten



อาหารจานหลัก - Hauptgang

วุ้นเส้นเต้าหู้และผักชนิดหนึ่ง

Glasnudeln mit Tofu und Brokkoli


Glasnudeln, eine von vielen asiatischen Nudelähnlichen Beilagen. Besteht anders als die europäische Nudel aus der Stärke der Mungobohne deshalb ist sie nach dem Kochen so gut wie durchsichtig. Nicht zu verwechseln mit Reisnudeln, diese sind nach dem Kochen "milchig". Ich seh schon bei der Vielzahl der Nudeln in Asien werde ich wohl demnächst noch ein "Nudel-Spezial" machen ;-)
Für diese Glasnudelpfanne fand Tofu Verwendung, auch hier gibt es wieder viele verschiedene Arten. Der Standart ist relativ fest und aus Sojabohnenquark und vom Herstellungsverfahren fast ein wenig mit Käse vergleichbar. Viel Menschen stehen Tofu nun schon offener gegenüber,eine immer noch weit verbreitete Meinung ist das er nach nichts schmeckt. 
Ein Tipp: Tofu würfeln in einen Zip-Beutel stecken, Gewürze und ein wenig Öl dazu, gut durchschütteln und ab in den Kühlschrank. Ein paar Stunden später hat der geschmacklose Tofu ausser seinem Eigengeschmack nun noch die Aromen der Gewürze und Kräuter angenommen und ist fertig für die Pfanne.

Zutaten: Glasnudeln, Brokkoli, Chilli, Sojasauce, Sesam, Sesamöl, Cashewkerne, Bonitopulver
Zubereitungsdauer: etwa 20 Minuten

Vielen Dank für Euren Besuch und ทานให้อร่อยนะ - Guten Appetit!

Euer Schnittchen Schneewittchen
 

Samstag, 13. Oktober 2012

Erbsenteller mit Wienerl




Bei diesem Gericht haben grüne Erbsen Verwendung gefunden. 
Damit das Ganze aber nicht zu einem langweiligen Eintopf wird, wie der ein oder andere ihn aus der Dose kennt, habe ich meine Variante mit ein paar afrikanischen Gewürzen sowie einem Schuss Zitronen-Olivenöl (bitte erst kurz vor dem servieren zugeben, sonst geht der Geschmack verloren) gepimpt. Ergebnis ist ein rassiges Hülsenfrüchte Allerlei mit einen erfrischenden Hauch Zitrone, damit auch die Geschmacksnerven vielleicht mal ein bisschen zum tanzen....;-)

Mehr Infos zum Thema Hülsenfrüchte, findet Ihr in meinem "Bohnen-Spezial":http://schneewittchenswelt-schneewittchen.blogspot.ch/2012/10/bohnenspezial-das-bohnchen-muss-nicht.html

Man nehme:
  • grüne Erbsen (frisch, gefroren oder getrocknet)
  • Karotten
  • Petersilie
  • Frühlingslauch
  • Kartoffeln
  • Wienerl
  • afrikanische Gewürze 
  • Zitronen-Olivenöl  

Zubereitungsdauer mit Kochzeit (ohne Einweichzeit): etwa 75 Minuten

Mittwoch, 10. Oktober 2012

Endlich Zeit für Federweisser...


Für diesen leckeren Traubenmost mit schon knapp 4 %  Alkoholgehalt gibt es zig verschiedene Namen. Je nachdem von welchem Ort die Rede ist so heisst er z.B in Österreich "Sturm". In Südwestdeutschland, fränkischen Weinbaugebieten, Deutschschweiz und Südtirol "Suser" oder "Sauser". Als  "Rauscher" wird er in der hessischen Bergstrasse und in Rheinhessen bezeichnet. 
Am bekanntesten sind wohl folgende Namen wie: Federweisser, Junger Wein, Riser, Krätzer, Neuer Süßer, Staubiger oder Gestaubter üblich. In Italien heißt er Vino Nuovo (Neuer Wein).

Der Alkoholgehalt sollte immer um die 4% liegen, es kommt jedoch ganz darauf an in welcher Gährungsstufe sich der Federweisse befindet (in Österreich heisst er z. B. bei fortgeschrittener Gährungsstufe "Heuriger", da er auch mehr Alkoholgehalt aufweist). Gegen Ende der Saison kann so ein Fläschen gut und gerne schon mal um die 11 Umdrehungen haben. Zur Sicherheit am Ort des Abverkaufs nochmal nachfragen. Im übrigen gibt es eine Rote und eine Weisse Variante, der Federrote ist meiner Meinung nach noch eine Touch süsser aber über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten. Der eine mag Federweissen der andere Federroten, ich mag beides.
Wichtig, ist dieses "Weinchen" so schnell wie möglich zu konsumieren und die Flasche keinesfalls fest verschliessen, da durch den Überdruck die Flasche platzen kann. Aus diesem Grund haben die meisten Flaschen die in gut sortierten Weinläden verkauft werden nur eine Staniolkapsel (sieht aus wie ein normaler Weinverschluss enthält einfach keinen Korken) die Flasche nicht legen sonst Auslaufgefahr und die Sauerei ist aufgrund des Zuckergehalts sehr mühsam wegzuputzen....

Die Zeit für das fruchtig süsse Tröpfchen ist vom Moment der Weinlese (Ende September) bis etwa Ende Oktober, manchmal sogar bis Anfang November je nach dem.
Erhältlich in Vinotheken und guten Lebensmittelgeschäften bzw. Delikatessläden oder auf dem Wochenmarkt.

Am besten passt der Federweisse zu herzhaften Gerichten z. B. Flammkuchen, Quiche oder zu diesem vor einigen Tagen von mir online gestellten Rezept dem "Knusprig bunten Gemüsekuchen":


Ich wünsche viel Spass beim ausprobieren und geniessen....

Euer Schnittchen Schneewittchen


Montag, 8. Oktober 2012

Coming soon - Teil 2 der kulinarischen Reise durch Asien

Liebe Schnittchen Schneewittchen Blog Besucher

Vielen Dank das Ihr wieder reingeschaut habt und ein RIESEN-DANKESCHÖN an EUCH für fast 900 Besucher!!!!! :-)))

Zur Zeit arbeite ich mit Hochdruck am 2. Teil des Asien Spezial. Habt noch ein wenig Geduld, der Post ist in wenigen Tagen online!

Wer weiss vielleicht läuft mir bis zur Veröffentlichung des Spezials noch etwas anderes tolles über den Weg...wieder reinschauen lohnt sich....;-)

Euer Schnittchen Schneewittchen

Donnerstag, 4. Oktober 2012

Kulinarischer Trip durch Asien- Sawadee Ka สวัสดี -Teil 1



...auf den Tag genau vor einem Jahr, stieg ich in Frankfurt in den Flieger Richtung Bangkok um meinen 6-wöchigen Asien Trip zu beginnen....ein absolut unvergessliches Erlebniss in so mancher Hinsicht ;-). Die Reise führte mich nach Bangkok, Pattya, Koh Chang, Kambodscha, Phuket, Koh Yao Yai, Bali und Singapur. 

Zuerst einmal ist die Mentaliät der Asiaten eine 360 Grad Drehung an die man sich aber schnell gewöhnt. Die Freundlichkeit, Dienstleistungsorientiertheit und Hilfsbereitschaft (auch wenn du nicht immer die richtige Antwort auf deine Fragen bekommst - es gilt als Schande nicht zu helfen oder nicht auf Fragen zu antworten) - habe ich dort wie nirgends anders erlebt. Zu sehen wie arm die Menschen dort sind und das sie wirklich nichts haben und dennoch immer am lachen und strahlen sind ist absolut bemerkenswert. Dennoch wünschen sie sich viele Thais in Europa zu leben zu können - was lernen wir daraus? Wir Europäer sind privligiert und JEDER MENSCH will immer genau das was er nicht hat.

Um Euch Asien kulinarisch etwas näher zu bringen habe ich mich zu diesem Asien Special entschlossen. Das wichtigste bei fremdländischer Küche ist die Offenheit gegenüber dieser, sich durchzuprobieren, meistens kitzeln einen völlig fremde und neue Geschmackssorten unsere Nerven und krempeln nicht selten unseren kompletten Kochstil um.
Ich beginne mit drei asiatisch inspirierten Süssspeisen.........

Vorspeisen und Hauptgänge folgen zu einem 
späteren Zeitpunkt - versprochen ; - )

อาหารหวาน - Süssspeisen


 ข้าวเหนียวมะม่วง 
Klebreis mit Mango


Klebreis (spezielle Sorte Reis bei welcher, wie der Name schon sagt, die einzelnen Reiskörner aneinander kleben) 
für die Verwendung bei herzhaften Gerichten (vorallem im Norden Thailands) nur etwas Salz verwenden. Für die HIER süsse Variante eine Mischung aus Kokosmilch, Wasser und Zucker. Wehm das aber zu aufwändig ist (die Zubereitung dauert um die 40 Minuten und abkühlen sollte der Reis auch noch) kann diesen im Asia Store kaufen.

Was die Wahl der Mango anbelangt bin ich ein absoluter Fan der gelben Thaimango (es gibt auch grüne aber die sind sauer und für herzhafte Gerichte). Die Schale ist anders als bei den meisten Sorten dünner und der Kern ist auch um ein Wesentliches flacher so bleibt am Schluss mehr Mangofleisch übrig. Das der Thai Mango ist von intensivem Gelb und hateinen ebenso intensiven Geschmack, einfach lecker!  

Zutaten: Mango, getrocknetes Thaibasilikum, Limette, Klebreis

ขนุนกับงา 
Jackfrucht mit Sesam



 Jackfrucht ist eine Urfrucht und laut einer Quelle mehrer 100 Millionen Jahre alt. Man zählt sie zu den Maulbeergewächsen, sie ist eine in Asien stark verbreitet und zählt zu den Grundnahrungsmitteln.
Das Fruchtfleisch ist relativ knackig und nicht enorm süss aber sehr fruchtig.
Der Geschmack ist wirklich relativ schwer zu beschreiben, einfach mal ausprobieren!

Zutaten: Jackfrucht, Zitronengras, Limette, Honig & schwarzer Sesam

เขาลำสีขาวส้มโอเงาะ
Khao Lam mit Rambutan und Grapefruit


Eine Khao Lam eine Thai-Spezialität die nicht an jeder Ecke zu bekommen ist. Hierfür wurde wieder der obig genannte Klebreis verwendet dieser wird mit verschiedenen Zutaten (in diesem Fall mit schwarzen Bohnen, Ei und Kokos) in einem Bambusrohr über offenem Feuer "gegrillt" wird. In Asien wird diese Süssigkeit noch in den Bambusrohren verkauft welche man erst aufbrechen muss. Ein wirklich besonderes Geschmackserlebniss und so anders als Europäische Dessertvariationen.

Rambutan, auf den ersten Blick sieht es aus wie ein unsymphatisches Stacheliges knubbeliges "Ding". Aufgeschnitten und vom Kern befreit erhält man weisses, süsses äussert feines Fruchtfleisch. Erinnert ein wenig an Lychee (botanisch ist sie sorgar verwandt) aber doch irgendwie anders und noch viiiiiell besser. Andere Teile dieser Pflanze werden in Asien zu Heilmitteln verarbeitet so z.B. Aus der Wurzel braut man ein Fiebermittel, ein Rindenextrakt wird bei Mundkrankheiten verwendet, gegen Kopfschmerzen soll ein Umschlag aus zerkleinerten Rambutan-Blättern helfen. Ernährungsphysiologisch gesehen ist das haarige kleine Ding eine wahre Vitamin Bombe und nun bald im Winter wieder in versch. Feinkosthäusern zu bekommen. Aber Achtung, rasch verzehren die Früchte verderben sehr schnell, am besten im Gemüsefach aufbewahren.

Zutaten: Khao Lam in Scheiben, Rambutan, Grapefruit, Limetten evtl. etwas Honig

Im 2. Teil werde ich Euch dann ein paar Vorspeisen und Hauptgerichte vorstellen und freue mich wenn Ihr wieder reinschaut und fleissig Kommentare abgebt wie Euch der Post gefällt! Dazu einfach ganz unten auf "Kommentare" klicken und losschreiben....

Vielen Dank und ทานให้อร่อยนะ - Guten Appetit

Euer Schnittchen Schneewittchen

Mittwoch, 3. Oktober 2012

Knuspriger bunter Gemüsekuchen


Salziger Gemüsekuchen - zugegeben, der Teig ist nicht selbstgemacht - dafür war ich dann doch irgendwie zu faul.... (ich habe dafür Pizzateig aus Dinkelmehl verwendet).

Man beachte aber den speziellen Belag auf dem knusprig, krossen Teig....

  • Süsskartoffeln
  • Kürbis
  • Rote Zwiebeln
  • Grünes Blattgemüse (genauen Namen vergessen irgendwas aus Bella Italia) ähnlich wie Mangold
  • Kleine Tomaten
  • Schafskäse
  • Rauchlachs
  • Frischkäse

und das HIGHLIGHT....damit der Boden nicht matschig wird, diesen mit Rauchlachs und Frischkäse "schützen".

Wohl bekommts....:-)

Euer Schnittchen-Schneewittchen

Montag, 1. Oktober 2012

Bohnenspezial - ein Böhnchen muss nicht immer ein Tönchen geben...

....wobei wir in Anbetracht des Titels schon bei einer sehr wichtigen Angelegenheit sind.
Viele Menschen scheuen sich Bohnen zu essen aus Angst vor Blähungen. Mit einem einfachen Trick lässt sich aber dieses "Problem" recht easy umschiffen.

Die Ursache: das unverdauliche Kohlenhydrat Stachyose!

Abhilfe schafft die Hülsenfrüchte vorher Wässern, am einfachsten geht das über Nacht.
Die Bohnen ins Töpfchen, Wasser drauf über Nacht stehen lassen am nächsten Morgen abgiessen und möchglichst bald verarbeiten.

Es gibt weit mehr als 12 000 Hülsenfrüchte, die bekanntesten:

Linsen 

Tellerlinsen
Berglinsen
Beluga-Linsen
Rote Linsen
Gelbe Linsen

Erbsen 

Zuckerschoten
Kichererbsen
Grüne Erbsen

Bohnen

Azuki Bohnen
Grüne Bohnen
Weisse Bohnen
Kidney Bohnen
Wachtelbohnen

Die Liste liesse sich beliebig erweitern, ich würde sagen einfach durchessen um rauszufinden was schmeckt oder meine Rezepte nachkochen ;-)
Die Bohne ist im übrigens ein absolutes Powerpaket was den Proteingehalt anbelangt und dies eben auf pflanzlicher Basis und enthält alle wichtigen Eiweissbausteine die für den menschlichen Körper wichtig sind. Ausserdem enthalten Hülsenfrüchte noch eine Vielzahl an sogenannten "Superstoffen" die in anderen Nahrungsmittel nicht in dieser Kombination und Menge vorkommen:
Eisen
Phosphor
und verschiedene B-Vitamine z. B. B1, B2, B3 und die speziell für Frauen enorm wichtige Folsäure vor allem in der Schwangerschaft!

Nicht umsonst sind Bohnen für Vegetarier eine unersetztliche Vitamin und Eiweissquelle.

Erwähnte ich schon das Hülsenfrüchte so gut wie kein Fett beeinhalten?
Schnell satt machen, lange vorhalten und nicht dick machen?

Noch eine kleiner Tipp: Hülsenfrüchte immer in durchsichtigen Beuteln kaufen und Finger weg von Exemplaren die übersät sind mit dunklen Stellen und  und Löchern.
Sauber, glatt, glänzend sollten sie sein die kleinen Böhnchen, diese halten sich dann richtig gelagert (trocken, luftig, dunkel, kühl) viele Monate.

Die Garzeit ist absolut unterschiedlich am besten direkt beim Händler fragen oder auf der Packung nachlesen. Ich kaufe Hülsenfrüchte am liebsten beim Inder oder Asiaten dort ist eine rieeeesssen Auswahl vorhanden und bei nettem Fragen bekommt man noch den ein oder anderen Insider Tipp.

Zum Einstieg eignet sich eine Linsensuppe, geht am schnellsten und einfachsten aber statt dunklen Linsen vielleicht mal die Gelben nehmen, diese mit verschiedenem Gemüse kombinieren und einen Hauch Curry zum abschmecken verwenden.

Fortgeschrittene "Bohnen User" können gleich mein unteres Rezept:

Lammkotelette mit Azuki Bohnen austesten!!!

Viel Spass beim ausprobieren.....

Euer Schnittchen Schneewittchen

Donnerstag, 27. September 2012

Falsches Bambi Ragout mit schwarzem Reis

Für das falsche Bambi Ragout folgende Zutaten:
Fleisch nach Lust und Laune, Kapern, Oliven, getr. Tomaten, Sonnenblumenkerne, gehackte Tomaten, Gewürze
WICHTIG
Das Fleisch zu Beginn "scharf anbraten" und mit den gehackten Tomaten "ablöschen", danach nur noch "sanft" vor sich hinköcheln lassen, nach einer Weile komplett ausschalten und ziehen lassen. Zu Tode gekochtes Fleisch wird zäh und man beisst sich dabei die Zähne aus...
Schwarzer Reis/Venere Reis: Diverses Gemüse (am besten sogenanntes "Kurzbratgemüse") kleingeschnippelt und ungekocht unter den heissen Reis mit einem Klecks Salzbutter gemischt....und wir haben leckeren, knackigen, bunten schwarzen Vollkornreis.
Euer Schnittchen Schneewittchen
Ps: Bald folgen ein paar Specials zu diversen Lebens- und Genussmittel die ich dann etwas genauer unter die Lupe nehmen und der ein oder andere Trend in Sachen "gutes Essen"...also, wieder reinschauen lohnt sich! ;-)

Mittwoch, 26. September 2012

Fluffig leichte Gemüsetortilla mit Löwenzahnpesto und scharfem Sösschen


Heute mal schnell, simpel und wie immer lecker...
In der Tortilla befindet sich junger Lauch, Möhrchen, Sesam, Petersilie, Salz, Pfeffer ich würde empfehlen nicht mehr als 2 Gemüsesorten zu verwenden sonst wird die ganze Sache zu "matschig"...
Feine Sösschen und die krossen Bananenchips geben dem ganzen den besonderen Touch ich habe dazu Löwenzahnpesto gewählt und ein scharfes rotes Sösschen aus dem türkischen Laden (irgendwas ultra leckeres hausgemachtes....) é voila ich sage
Buon Appétit...:-)